Der Tag des afrikanischen Kindes - Kinderrechte in Afrika

Über Kinderrechte wird in Afrika besonders am 16. Juni nachgedacht. An diesem Datum wird der Tag des afrikanischen Kindes begangen. Seit 1991 erinnert er an die Schüler in Südafrika, die am 16. Juni 1976 bei einer Demonstration gegen die Apartheid in Soweto getötet wurden. Die Organisation für Afrikanische Einheit hat diesen Gedenktag ins Leben gerufen. Jedes Jahr steht ein anderes Thema im Mittelpunkt, und jedes Jahr lernen die Menschen mehr darüber, was zur Verbesserung der Rechte von afrikanischen Kindern getan werden muss. In diesem Jahr ist das Motto: "Lass kein Kind zurück!" ("Leave No Child Behind for Africa's Development") 2018 stehen also die Entwicklungschancen aller Kinder im Zentrum, besonders der vernachlässigten und der behinderten Kinder. Es geht um das Stichwort Inklusion. Ohne die Einbeziehung auch der schwächsten Kinder gibt es keine nachhaltige Entwicklung. Das ist besonders in Afrika wichtig, wo Kinder die Mehrheit der Bevölkerung ausmachen.

 

Wovon sind afrikanische Kinder besonders bedroht?

Die Kinderarmut in Afrika ist sehr hoch. Zwei Drittel aller Kinder leiden unter einem grundlegenden Mangel an Nahrung, sie haben keinen Zugang zu sauberem Wasser und keine ausreichende Gesundheitsversorgung. Viele sind in der Bildung benachteiligt, besonders Mädchen. Die meisten Mädchen beenden die Schule nicht. Statt dessen arbeiten sie, um zum Familieneinkommen beizutragen.

 

Was ist das Ziel des Tages?

Afrikanische Regierungen müssen sich öffentlich dazu bekennen, dass Kinder und Kinderrechte bei politischen Entscheidungen Vorrang haben. Afrika hat Fortschritte gemacht in der Verwirklichung von Kinderrechten. Doch in der Gleichberechtigung von Kindern mit Behinderungen gibt es noch viel zu tun. Wir wünschen, dass der Tag des afrikanischen Kindes in diesem Jahr die Lebenssituation von behinderten Kindern verbessert, und dass alle die Schule besuchen können.

Eure Angelika und das Team von afrika-junior

Tipp: In der Geschichte Als Sosu sein Dorf rettet erzählt Meshack Asare von dem gelähmten Jungen Sosu, der mit viel Mut die Dorfbewohner vor der Überschwemmung rettet.

Hier gehts zum Video The African Child

Hier gehts zum Gedicht The African Child

Hier gehts zum Märchen des Monats

 

Tipp: Auf Hanisauland findest du mehr zur Geschichte des Tages und zu Kinderrechten

Vorschau: Im nächsten Monat dreht sich alles bei uns um Nelson Mandela, dann feiern wir den 100. Geburtstag des Freiheitskämpfers aus Südafrika.