Banjul - die Hauptstadt von Gambia

File:Banjul-King-Fahad-Mosque-2007.jpgBanjul ist die größte Stadt von Gambia. Sie liegt am Atlantik, an einem tiefen, geschützten Hafen auf St. Mary Island. Hier befindet sich der Regierungssitz. Die Kleinstadt mit gerade mal 31 000  Einwohnern ist die Hauptstadt von Gambia. An vielen im europäischen Stil errichteten Gebäuden erkennt man heute noch Spuren der kolonialen Vergangenheit. Die Geschichte des Landes und seiner Völker kannst du im Nationalmuseum erkunden. Die hohen Minarette im Hintergrund gehören zur King Fahd Moschee, sie sind ein Zeichen dafür, dass dieses Land islamisch geprägt ist.

Beliebt sind die bunten Märkte, auf denen die Bauern aus der Umgebung ihre Früchte und Gemüse verkaufen. Auch viele Kunsthandwerker bieten ihre Waren an wie geschmiedete Pfannen, Töpfe und Schmuck. Südlich von Banjul bietet die Atlantikküste wunderschöne Strände. Hier gibt es zahlreiche Hotels, die Urlauber auch außerhalb von Westafrika anlocken. Es gibt keine Eisenbahn, die meisten Menschen sind mit Bussen oder Sammeltaxis unterwegs. In der Nähe von Banjul gibt es einen internationalen Flughafen.