Völker und Sprachen

Mädchen in Praia (c) F Mira CC BY SA 2.0

Die Kapverder sind ein bunt gemischtes Inselvolk. Die ersten Bewohner der Inseln waren Sklaven aus Westafrika und portugiesische Händler und Farmer. Afrikaner und Europäer vermischten sich zu einem ganz eigenen Inselvolk. Ihre Nachkommen haben ihre afrikanischen und europäischen Kulturen bewahrt, daher werden auch zahlreiche Feste und Festtage auf den Inseln gefeiert. Morabeza" ist ein Wort, das man überall hört, es steht für die Lebensfreude und die Gastfreundschaft der Inselbewohner.

Die Sprache der Kapverder

Um dich auf Kapverden zu verständigen, ist es gut, wenn du ein paar Portugiesisch-Kenntnisse mitbringst. Portugiesisch gilt hier nämlich als Amtssprache. Die Einwohner sprechen Kapverdisches Kreol, die Nationalsprache. Fast alle Inselbewohner sind Katholiken. Sie feiern neben den katholischen Feste viele Inselfeste. Das Lieblingsgericht der Kinder ist Cachupa, ein Eintopf aus viel Gemüse und Fisch oder Huhn. Klicke auf den Kochtopf ganz unten, dort findest du das Rezept für das Gericht.

Musik auf Kap Verde

Musiker in Kap Verde  (c) Ji-Elle CC BY SA3.0

Was dir bei einem Besuch von Kap Verde sofort auffallen wird: Die Inselbewohner lieben Musik. Natürlich läuft der Kassettenrecorder in jeder Kneipe und auf allen Märkten. Selbst die Busfahrer haben ihre Lieblingskassetten dabei und versorgen die Fahrgäste mit kapverdischer Musik. Straßenmusiker spielen oft traditionelle Musik, aber auch viele Popmusiker sind bekannt. Einige von ihnen genießen auch im Ausland hohes Ansehen. Kinder lernen schon früh ein Instrument zu spielen. Beliebt ist die traditionelle kapverdische Musik wie Batuque und Tabanka. Auch moderne westafrikanische Musiker hört man oft im Radio. Die bekanntesten Musiker sind der Weltstar Cesária Évora und Ildo Lobo, der von den Kapverdiern sehr verehrt wird. Das Lieblingslied der Kapverder ist Sodade, das von zahlreichen Künstlern gesungen wird. Ein Beispiel kannst du in unserer Mediathek anhören.