Westsahara heute

Sahraui mit Flagge (c) Michele Benericetti CC BY SA 2.0In der Vergangenheit gab es immer wieder Unruhen in Westsahara. Anlass war nicht nur, dass Marokko über das Land herrscht. Marokko bedient sich auch an den Einkünften aus den Erdölvorkommen. Die Sahrauis bekommen kaum etwas davon ab. So herrscht in dem Land kein Krieg, aber auch kein Frieden. Viele Bewohner sind vor den Kämpfen ins Ausland geflohen. In Westsahara leben nur noch etwa 300 000 Menschen. Kurz hinter der Grenze, in Algerien, haben sie sich niedergelassen. Seit dreißig Jahren leben sie ohne Hoffnung auf Rückkehr. Es gibt kaum Ausbildungsmöglichkeiten und wenig Arbeit. Die Jungen haben keine Zukunftsperspektive. Sie ziehen weiter in die angrenzenden Länder oder versuchen, nach Europa zu gelangen. Auf dem Foto links siehst du einen Sahraui mit der Flagge der Befreiungsbewegung.

Schon gewusst? Auf offiziellen marokkanischen Karten findet sich kein Hinweis auf die Grenze zu Westsahara. Auf allen anderen Karten der Welt ist diese Grenze eingetragen.