Tiere und Pflanzen

Riesenrappenantilopte in Angola (c) Aaron Logan CC BY SA 2.0

Angolas Tierwelt ist außerordentlich vielfältig. Große Savannentiere wie Flusspferde, Nashörner und Elefanten sind zwar selten geworden. Häufig jedoch sieht man Antilopen, Angola-Giraffen und Zebras. Paviane sind in großen Horden in den Trockensavannen unterwegs. In den Steppen leben Honigdachse, Warzenschweine und Stachelschweine. Der Honigdachs ernährt sich zum Teil von den süßen Waben der Honigbienen. Dabei schützt ihn sein dichtes Fell vor deren Stichen, aber seine empfindliche Nase bekommt einiges ab. Denn ohne Gegenwehr lassen sich die Bienen nicht ihren Honig rauben.

Raubtiere sind zahlreich, Hyänen, Geparden, Leoparden und Löwen pirschen durch die Savannen. Im Kissama- Nationalpark kannst du die faszinierende Tierwelt der afrikanischen Savanne erleben. Der Park ist allerdings in der Regenzeit geschlossen, damit die Tiere einige ungestörte Monate haben. In den Wäldern leben Schimpansen und Gorillas. Pinselohrschweine, Ducker und Zwergantilopen. Ein Tier kommt nur in Angola vor, der Riesensäbelbock, der auf dem Foto rechts abgebildet ist. Er zählt zur Familie der Antilopen, ist groß, schwarz und besitzt nach hinten gebogene Hörner. Seine Hörner können bis zu 1,70 m lang werden, damit kann er ausgezeichnet graben. Er ist auf Banknoten und vielen Briefmarken zu sehen.

Mehr zur Tierwelt in der Savanne