Märchen und Geschichten zum Hören

Wie Zebra zu seinen Streifen kam

Märchen über sprechende Tiere werden überall in Afrika erzählt. Die meisten stammen aus dem südlichen Afrika, also dem Afrika südlich der Sahara. Denn hier leben die vielfältigsten und größten Tiere des Kontinents. Aus den Märchen lernen wir einiges über tierische Eigenarten und Schwächen, die uns Menschen ganz und gar nicht fremd sind. Zwölf Märchen und Geschichten über das Zebra, das Nashorn und andere Tiere der Savanne kannst du hier anhören.
Afrikanische Tiermärchen von Nick Greaves. Scala Z Media 2010.

Elefant und Regen

Dieses Märchen stammt von den Buschmenschen, die in der Kalahari leben. Sie zählen zu den ältesten Völkern unseres Planeten. In ihren Märchen geht es häufig um Regen, denn Wasser ist in der Kalahari ein seltenes Gut.

Wie Zebra zu seinen Streifen kam

Diese Geschichte erzählen die Zulu, die in Südafrika leben. Sie glauben, dass das Zebra in früheren Zeiten ganz weiß war, so weiß wie das Einhorn aus den Legenden. Wenn du genau hinhörst, dann erfährt du, warum das Zebra heute schwarze Streifen trägt.

Warum sind im Gesicht des Geparden Spuren von Tränen

Diese Geschichte der Zulu erzählt von einem Jäger, der auf der Jagd nach fetten Springböcken ist und dabei einer Gepardin begegnet. Geparden zählen zu den Schnellläufern unter den Tieren der Savanne. Dennoch können sie sich nicht immer schnell genug vor den Menschen in Sicherheit bringen.

Warum der Löwe brüllen kann

Eine Geschichte der Batonka, die daran erinnert, dass die Tiere erst anfingen, Fleisch zu fressen, als der Mensch auf die Erde kam. Danach war alles anders. Und danach wurde der Löwe zum meistgefürchteten Räuber.

Wie Schakal seine Fellzeichnung erhielt

Die Hottentotten leben von der Viehzucht und fürchten deshalb den Schakal. Nicht nur, dass Schakale besonders gefräßig wären, sie sind auch außerordentlich verschlagen. So kommt es, dass der Schöpfer vor langer Zeit dem Schakal eine Lektion erteilen musste.

Warum das Nashorn seinen Dung verteilt

Sind Elefanten überheblich? Ja, glauben die Batonka, ein sehr altes Bantuvolk. Sie kennen Fabeln aus uralten Zeiten, als die Tiere noch reden konnten. Elefant hänselte Nashorn wegen seiner Kurzsichtigkeit und wegen seiner schlechten Laune. Nashorn wehrte sich auf seine Weise gegen dem überheblichen Elefanten.

Wettlauf zwischen Hase und Schildkröte

Diese Swasi Geschichte kommt euch vielleicht bekannt vor. Denn das deutsche Märchen vom Wettlauf zwischen Hase und Igel ist dieser Fabel ganz ähnlich. Sie handelt von Tieren, die ungleicher nicht sein könnten, und sich dennoch auf einen Wettstreit einlassen. Eine spannende Geschichte über Tricksen und Gewinnen.

Warum Wasserbock dem Krokodil half

Diese Makushu Geschichte erzählt davon, wie gefährlich das Leben in der Steppe ist. Besonders für Tiere, die so wohlschmeckendes Fleisch haben wie Wasserbock. Er ist nicht nur die beliebte Beute von Löwen sondern von noch viel gefährlicheren Feinden.

Wie Wasserbock seine weiße Zeichnung bekam

Diese Geschichte erzählt von der Zeit, als die Menschen immer mehr in das Gebiet der Tiere vordrangen. Dabei veränderte sich nicht nur die Landschaft, auch das Angebot an Nahrung wurde weniger. Mensch und Tier wurden zu Konkurrenten.

Warum Giraffe einen langen Hals hat

In Ostafrika leben besonders viele Giraffen. Sie sind die größten auf der Erde wandelnden Tiere. Warum gerade Giraffen einen so langen Hals haben, und nicht etwa das Nashorn oder der Elefant, erzählt diese Geschichte.

Die Katze sucht sich einen Freund

Es ist nicht leicht, wahre Freunde zu finden. Und auch in Afrika sind gute Freunde wertvoller als alle Schätze der Welt. Geschichten von Meshack Asare. Scala Z Media 2009.
Mehr Infos

Wer kann mich besser beschützen, ein Gorilla, ein Elefant oder ein Löwe, überlegt die Katze. Sie versucht, mit allen großen Tieren der Savanne Freundschaft zu schließen. Doch hilft ihr das am Ende?

Meine afrikanischen Lieblingsmärchen


Nelson Mandela hat seine Lieblingsmärchen, die er seinen Kindern und Enkeln erzählte, für alle Kinder auf der Welt gesammelt. Wir hören von verwunschenen Prinzen und arglistigen Zauberern, von der Wolfskönigin, dem Schlangenbeschwörer, dem Hüter des Teiches und vielen anderen sagenhaften Märchengestalten.
Meine afrikanischen Lieblingsmärchen von Nelson Mandela. Hoffmann und Campe 2003. Mehr Infos

Der Schlangenhäuptling

Diese Geschichte stammt aus Westafrika. Es geht um einen Fluch, der gebannt werden muss und um eine gefährliche Schlange, die verzaubert wurde. Das Märchen ist so spannend wie das Märchen vom Froschkönig.

Der Elefantenmond

Diese Geschichte wird überall im südlichen Afrika erzählt. Sie handelt von dem größten Trickster in der afrikanischen Märchenwelt, dem Hasen, und seinem Freund, dem Elefanten. Der Elefant gilt als das gefrässigste Tier unter der afrikanischen Sonne. Sein unstillbarer Hunger wird dem Rüsseltier beinahe zum Verhängnis.

Das Theatro Piccolo & Iyasa Zimbabwe haben aus dem Märchen ein zauberhaftes Hörspiel gemacht: Elefantenmond. Ein afrikanisches Märchen. Jumbo Medien Hamburg. Hier hörst du eine Kostprobe von dem Märchen. Mehr Infos

Ein Traum vom Fußball

Roman von Lieneke Dijkzeul. Scala Z Media 2010. In Westafrika spielen Jungs und manchmal auch Mädchen genau so leidenschaftlich Fußball wie in unseren Ländern. Und wie hier träumen einige davon, eine große Karriere als Fußballstar zu machen. Wie es afrikanische Jungs anstellen, in den Club der Besten aufgenommen zu werden, erzählt diese Geschichte.

Drei Jungs auf dem Weg nach oben

Rahmane und seine Freunde leben in einem Dorf in Westafrika. Sie haben keinen richtigen Fußball und keine Schuhe, doch sie spielen begeistert Fußball. Alle drei sind talentiert und träumen von einer großen Karriere als Fußballstar. Ihr Trainer Herr Baouri kämpft darum, dass seine drei Schützlinge eine Chance erhalten. Werden sie es schaffen, ihren Traum wahr zu machen? Mehr Infos

Mehr Märchen zum Lesen
Wenn du auf Länder klickst und durch die Seiten schaust, findest du noch mehr Märchen